Laternenumzug zum Martinstag

Der traditionsreiche Umzug durch Alt-Lichtenberg findet wieder statt!

Am Freitag, 02.11.2018 zieht der beliebte Laternenumzug anlässlich des Martintages (11.11) wieder durch das Nibelungenviertel in Alt – Lichtenberg. Die Veranstaltung wird durch die lokalen Akteure organisiert und von Ehrenamtlichen betreut.

Alle Bewohner*innen sind herzlich eingeladen, mit Laternen an diesem Tag auf den Freiaplatz zu kommen, um von dort aus ab 16:30 Uhr mit einem Martinsreiter durch die Straßen bis zur Howoge Arena „Hans Zoschke“ zu ziehen. „Je mehr Lichter, desto besser“, sagt einer der Co-Organisatoren, der Vorstandsvorsitzender des SV Lichtenberg 47, Henry Berthy. „Die Erwachsenen sind herzlich eingeladen, ihre Stirnlampen mitzubringen, falls sie welche zu Hause haben.“

Danach kann bei einer gemütlichen Grillwurst und vegetarischer Suppe der Martinsgeschichte gelauscht werden. Die Veranstaltung endet ca. 19 Uhr.

Wir freuen uns auf einen schönen Abend gemeinsam mit Ihnen!

*Bitte die Laternen nicht vergessen

 

Wann?: 02.11.2018 Beginn: 16:30 – ca. 19:00 Uhr

Wo?: Freiaplatz, 10365 Berlin

 

Kontakt: Stadtteilzentrum Lichtenberg-Nord , Ksenia Porechina Tel.: 030-32519330 oder 0157-32080050, Ksenia.porechina@kiezspinne.de


Einwohner*innenversammlung zum Spielplatz „Lindenhof“

 

Das Bezirksamt Lichtenberg lädt alle kleinen und großen Anwohnerinnen und Anwohner zu einer Einwohnerversammlung, bei der über den Neubau eines öffentlichen Spielplatzes im neu entstehenden Wohngebiet „Lindenhof“ in der Gotlindestraße informiert wird:

 

Dienstag, 6. März 2018, um 18 Uhr

Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung „Holzhaus“

Gotlindestraße 38, 10365 Berlin

 

Es werden die Planungen zur Gestaltung des Spielplatzes sowie die weiteren Verfahrensschritte vorgestellt. Dazu werden Vertreter*innen des für die Planung und Durchführung der Baumaßnahmen zuständigen Straßen- und Grünflächenamtes, des Umwelt- und Naturschutzamtes sowie des beauftragten Planungsbüros vor Ort sein.

 

Dazu erklärt der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Wilfried Nünthel (CDU):

 

„Das neue Wohngebiet ‚Lindenhof‘ ist in eine waldähnliche Struktur eingebettet. Diese inspirierte dazu, den Spielplatz konzeptionell mit dem Thema ‚Zauberwald‘ zu verbinden. Der Neubau des Spielplatzes wird mithilfe von Investitionsmitteln und einem Investorenanteil realisiert. Zugleich wird eine Beteiligung der Kita ‚Singemäuse‘ sowie der Klasse 3a/b der Selma-Lagerlöf-Schule und der Klasse 7/3 der Schule am Rathaus durchgeführt.“

 

 

Weitere Informationen

Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Öffentliche Ordnung, Umwelt und Verkehr

Wilfried Nünthel

Telefon: 030 / 90 296 -4200

E-Mail: wilfried.nuenthel@lichtenberg.berlin.de


Veranstaltungshinweis: Evaluationsworkshop

Ort: Ratssaal des Rathauses Lichtenberg in der Möllendorffstraße 6 in 10367 Berlin.

Datum: Donnerstag, 30. November 2017,

Uhrzeit: 17 bis 20 Uhr

Seit zwölf Jahren ist der Bürgerhaushalt fester Bestandteil der vielfältigen Bürgerbeteiligungsmöglichkeiten im Bezirk Lichtenberg. Mit großen und kleinen Ideen und Vorschlägen beteiligen sich die Lichtenbergerinnen und Lichtenberger daran: Sie melden Mängel beim Zustand der Gewässer im Bezirk, fordern mehr öffentliche Toiletten oder haben Ideen, wie alternative Zugänge zu Büchern geschaffen werden können – beispielsweise durch Büchersäulen oder mobile Bibliotheken.

So verschieden wie die Vorschläge sind auch die Wege, auf denen sie bearbeitet werden. Viele Ideen können von der Verwaltung schnell und unkompliziert umgesetzt werden. Andere müssen über mehrere Ebenen hinweg diskutiert, besprochen und geplant werden.

Dreh- und Angelpunkt des Gesamtprozesses ist das „Begleitgremium Bürgerhaushalt“. Dorthin werden alle Vorschlagseinreichenden eingeladen und Politik, Verwaltung und Experten aus den Stadtteilen beraten gemeinsam, was getan werden kann oder was manchmal auch nicht geht.

„Wir wollen herausfinden, welche Verbesserungen sich die Lichtenbergerinnen und Lichtenberger im Projekt Bürgerhaushalt wünschen: Was können wir verbessern, wie können wir noch mehr Ideengeber erreichen? Antworten auf diese Fragen soll ein öffentlicher Erfahrungsaustausch geben, zu dem ich alle Interessierten herzlich einlade“, sagt Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke).

 

Um vorherige Anmeldung unter: buergerhaushalt@lichtenberg.berlin.de wird gebeten.

 Gefragt sind nicht nur Erfahrungen von bereits am Verfahren Beteiligten sondern auch die Anregungen von neu Hinzugezogenen. Alle Interessierten herzlich eingeladen, sich zu beteiligen.


Veranstaltungshinweis: Präsentation Entwürfe Rathauspark

Ort: HolzHaus, Gotlindestraße 38, 10365 Berlin

Öffentliche Präsentation: 29.11.17, 18-20 Uhr

Ausstellung: 28.11.-02.12.17 (Di-Fr 14-19 Uhr, Sa 12-18 Uhr)

Im Rahmen des Förderprogramms Stadtumbau plant der Bezirk Lichtenberg die behutsame Anpassung des Rathausparks im Gebiet Frankfurter Allee Nord. Ziel ist die Aufwertung des Rathausparks als wohnungsnahe Grünfläche, eine Anpassung der Gestaltung und der Nutzungsmöglichkeiten an die aktuellen Erfordernisse sowie die Erhöhung der Aufenthaltsqualität. Dazu hat das Bezirksamt Lichtenberg, im Rahmen eines konkurrierenden Gutachterverfahrens, fünf Landschaftsplanungsbüros mit der Erarbeitung einer Gestaltungslösung beauftragt.

Die beteiligten Planungsbüros werden ihre Beiträge am 29.11.2017 von 18 bis 20 Uhr im HolzHaus der Öffentlichkeit vorstellen.

Danach sind alle Interessierten eine Woche lang eingeladen, die Ergebnisse des Gutachterverfahrens in einer Ausstellung zu begutachten und ein Votum für den besten Beitrag abzugeben.

Im Anschluss wird eine Fachjury aus Politik, Verwaltung, Fachplanung und Bürgervertreter*innen einen Beitrag für die weitere Bearbeitung und Umsetzung auswählen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Markus Tegeler (STATTBAU GmbH, Gebietsbeauftrage Frankfurter Allee Nord), Tel.: 030/690 811 86